Sozialpädagogische Fachkraft in der Schuleingangsphase

 
Elterninformation zur Tätigkeit der sozialpädagogischen Fachkraft in der Schuleingangsphase (Klasse 1+2)

Die Sozialpädagogin hat folgende Tätigkeitsschwerpunkte:

  1. Gemeinsam mit den KlassenlehrerInnen ermittelt sie durch professionelle und individuelle Beobachtung im Unterricht die Lernausgangslage. Dabei beobachtet sie die grundlegenden Entwicklungsbereiche wie Sprache, Motorik und Feinmotorik, Körperwahrnehmung, visuelle und auditive Wahrnehmung und soziale Kompetenz. Außerdem wird die Entwicklung in den jeweiligen Fächern und Lernbereichen eingeschätzt.
  2. Eine Förderdiagnostik, z.B. durch einen spielerischen Test, konkretisiert den jeweiligen Förderbedarf. Gegebenenfalls erstellt die Klassenlehrerin bzw. der Klassenlehrer gemeinsam mit der Fachkraft einen Förderplan.
  3. Bei festgestelltem Förderbedarf führt die Sozialpädagogin eine entsprechende Fördermaßnahmen durch, sowohl im Rahmen der Unterrichtsbegleitung, als auch in Einzel- oder Kleingruppenförderung.
  4. Dabei soll zum einen das Kind individuell außerhalb des Unterrichts gefördert werden und zum anderen auch im Unterricht in seinem Arbeitsverhalten stabilisiert werden.
  5. Die Sozialpädagogin versucht im Rahmen des Klassenunterrichts Strukturen zu schaffen, die dem Kind eine erfolgreiche Teilnahme am Unterricht ermöglichen.
  6. Neben der Arbeit mit Schülerinnen und Schülern findet, nach Abstimmung mit den KlassenlehrerInnen, Elterninformation und Elternberatung statt.
  7. Um dem Kind die bestmögliche Unterstützung zukommen zu lassen, stimmt die Sozialpädagogin sich mit den Kindertageseinrichtungen, Therapeuten, Erziehungsberatungsstellen und anderen außerschulischen Institutionen ab.

Um für sie als Eltern erreichbar zu sein, habe ich eine Sprechstunde eingerichtet:

freitags von 12.30 bis 14.00 Uhr bin ich in der Schule telefonisch erreichbar.

 

Gerne können wir auch einen persönlichen Gesprächstermin vereinbaren.

Ich stehe Ihnen gerne für alle Fragen in Bezug auf die Entwicklung und Förderung ihres Kindes zu Verfügung.

 

Außerdem können sie mich unter der folgenden E-Mail-Adresse erreichen:

alexandra.domurath-behrens@michaelschule.nrw.schule